Apple TV 4K: tvOS 11.2 für flexibleren Umgang mit Dolby Vision und 24p

Apple TV 4K: tvOS 11.2 für flexibleren Umgang mit Dolby Vision und 24p

Mit dem nun veröffentlichten tvOS 11.2 wird das neue Apple TV 4K in die Lage versetzt, die Videoausgabe an den gerade abgespielten Inhalt anzupassen.

Apple hat seinem Apple TV 4K das Betriebssystem tvOS 11.2 veröffentlicht, das dem Multimedia-Player einen Modus spendiert, der die Videoausgabe über HDMI an den gerade wiedergegebenen Inhalt anpasst. Bislang war das Gerät 4K fest auf eine Bildwiederholrate und die Ausgabe mit gewöhnlichem oder mit erhöhtem Kontrast (High Dynamic Range, HDR) festgelegt, Letzteres entweder im statischen Format HDR-10 oder in der dynamischen Variante Dolby Vision.

Nun gibt es die Funktionen „An Dynamikbereich anpassen“ sowie „An Bildrate anpassen“, mit der die Videoausgabe an den gerade abgespielten Inhalt gepasst wird. In der Praxis bedeutet dies besipielsweise, dass man auf einem OLED-TV von LG des Modelljahres 2017 nun Dolby-Vision-Filme korrekt anschauen kann, während das Hauptmenü des Apple 4K TV mit 60 Hertz Bildwiederholfrequenz läuft.

ANZEIGE

Laut Grobi.tv spendiert tvOS 11.2 dem Apple TV 4K nicht nur eine 24p-Ausgabe von 4K-Filmen, sondern ermöglicht auch einen Ausgabe mit 24 Hertz an Full-HD-Fernsehern.

Der Händler merkt in diesem Zusammenhang an, dass den die Besitzer eines Apple TV der vierten Generation die zusätzlichen Ausgabeformate inklusive 1080P 24Hz bis dato vorenthalten werden, obwohl diese Geräte das 11.2-Update ebenfalls erhalten haben. Ich persönlich halte es für recht wahrscheinlich, dass sich daran auch nichts ändert, da in der Vorgängerversion komplett andere Videoprozessoren zum Einsatz gekommen sein dürften, die diesen Modus eventuell prinzipiell gar nicht unterstützen.

Grobi.tv hatte sich bereits die Beta-Fassung von tv 11.2 angeschaut und folgendes Video dazu produziert:

© Bild Grobi.tv. Alle Rechte vorbehalten.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Comments

  1. „..Apple TV der vierten Generation die zusätzlichen Ausgabeformate inklusive 1080P 24Hz bis dato vorenthalten werden,…“

    Der Dritten Generation oder liege ich falsch?

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*