CEDIA 2016: Oppo präsentiert seinen ersten UHD-Blu-ray-Player

CEDIA 2016: Oppo präsentiert seinen ersten UHD-Blu-ray-Player

Oppo Elektronics hat auf der aktuell in Dallas stattfindenden Messe CEDIA seinen ersten Player für das 4K-Disc-Format gezeigt.

Das ist der Moment, auf den viele Heimkino-Enthusiasten gewartet haben: Der für seine hochwertigen Abspielgeräte bekannte Hersteller Oppo ELectronics hat auf der derzeit in Dallas, Texas (USA) stattfinden Fachmesse CEDIA seinen ersten Player präsentiert, der Ultra HD Blu-rays wiedergeben kann. Bilder des Geräts haben wir dem australischen Händler Brisbane Hifi zu verdanken, der Schnappschüsse auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat.

(c) Bild Brisbane Hifi

(c) Bild Brisbane Hifi

Wirklich viele Details sind zu dem Gerät mit dem Herstellungsdatum „August 2016“ noch nicht bekannt, auch über den Preis war bislang nichts zu erfahren. Ein Blick auf die Rückseite verrät aber immerhin, dass auch das „UDP-203“ genannte Gerät die bei UHD-Blu-ray-Playern übliche zweite HDMI-Buchse bieten wird, über die sich nur digitale Audiosignale an ältere AV-Receiver ohne HDCP-2.2-Unterstützung ausgeben lassen. Weiterhin ist in dem Gerät ein Surround-Decoder integriert, der bis zu 7.1 Kanäle dekodiert. Ein digitaler und ein koaxialer SPDIF-Ausgang runden die Audio-Sektion ab. An Logos ist neben „Dolby Audio“ noch „DTS-HD Master Audio“ auf der Player-Rückseite zu erkennen.

Interessanter ist der HDMI-Eingang, der voraussichtlich genutzt werden kann, um die Videoprozessoren des Players auch für weitere Zuspieler zu nutzen. An der Rückseite stehe weiterhin zwei USB-3.0-Schnittstellen und eine Ethernet-Buchse bereit, sodass man davon ausgehen darf, dass der UDP-203 auch Daten von externen Speichermedien und von Netzwerk-Festplatten abspielt. Auch eine Nutzung als Video-on-Demand-Client ist wahrscheinlich. Für die Einbindung in Heimkino-Anlagen stehen als Steuerein- und Ausgänge eine RS-232-Buchse sowie Trigger-In und -Out bereit.

[Update:] Nach bislang unbestätigten Berichten soll das Gerät WLAN auf den Frequenzbändern 2,4 und 5 GHz beherrschen. [/Update]

Nicht zu erkennen ist, ob der Player wie erwartet neben den üblichen Discs mit 4K/HDR-Filmen im HDR-10-Format auch solche mit einem erhöhten Kontrast nach dem Format Dolby Vision abspielen können wird – ein passendes Logo ist jedenfalls auf den veröffentlichten Bildern nicht auszumachen. Diese Möglichkeit ist aber überaus wahrscheinlich. Oppo hatte zuvor bereits bekanntgegeben, den ersten UHD-Blu-ray-Player zum Jahresende auf den Markt bringen zu wollen. Der Preis soll sich nach Angaben von Brisbane Hifi angeblich im Rahmen der BDP-10X-Serie halten; die Preise dort liegen momentan je Modell bei 750 bis 1600 Euro. Der ebenfalls verbreitete Preis von 499 Euro erscheint hingegen unrealistisch niedrig.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*