„Es“ soll Warners erste Ultra HD Blu-ray mit Dolby Vision werden

„Es“ soll Warners erste Ultra HD Blu-ray mit Dolby Vision werden

Die Neuverfilmung des Horrorfilms soll die erste Ultra HD Blu-ray des Hollywoodstudios werden, die erhöhten Kontrast nicht nur nach dem üblichen Format HDR10 bietet. Atmos gibt es obendrauf.

Aus Warners im Rahmen der IFA angekündigten Dolby-Vision-Premiere auf Ultra HD Blu-ray bis zum Jahresende wird es zwar nichts mehr, dafür scheint nun festzustehen, dass der erste Titel mit erweitertem Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR) nach dem Dolby-Verfahren die Neuauflage es Horrorstreifens „Es“ wird. Dies berichtet jedenfalls die US-amerikanische Website The Digital Bits, die gewöhnlich gut informiert ist.

Die Disc erscheint nach aktuellem Stand in den USA am 9. Januar und in Deutschland am 22. Februar – und soll neben dem Dolby-Vision-Bild auch Dolby-Atmos-Ton bieten. Bei Warner stehen die Chancen sehr gut, dass das bei der hiesigen Disc sowohl auf den englischen Originalton als auch auf die deutsche Synchronfassung zutrifft. Auch die Blu-ray-Fassung soll Dolby-Atmos-Ton liefern, aber eben kein HDR-Bild – erhöhter Kontrastumfang ist lediglich bei Ultra HD Blu-rays spezifiziert.

Warner bringt die 4K-Disc des diesjährigen Überraschungshits (IMDb-Wertung aktuell 7,7/10) gleich in zwei Fassungen auf den deutschen Markt: In einer Standard-Version und in einer Amazon-exklusiven 2-Disc-Steelbox.

ANZEIGE

Dolby Vision ist im Unterschied zum ebenfalls auf der Scheibe vorhandenen HDR-Format HDR10 ein dynamisches Verfahren. Dies bedeutet, dass das Studio die gewünschten Metadaten zum Bildeindruck nicht nur einmal für den ganzen Film, sondern Szene für Szene und sogar Bild für Bild festlegen kann.

Um Dolby Vision nutzen zu können, benötigt man neben der 4K-Disc auch einen Dolby-Vision-tauglichen UHD-BD-Player und einen ebensolchen UHD-Fernseher. Fehlt ein Glied in der Kette, sind die Geräte aber allgemein HDR-fähig, sieht man das HDR10-Bild.

Warner bietet Dolby-Vision-Titel bereits seit einiger Zeit über Video on Demand an, seit dem Verkaufsstart des Apple TV 4K auch hierzulande über iTunes – darunter seit kurzer Zeit auch die Harry-Potter-Filme, die ursprünglich als Dolby-Vision-Premieretitel auf Ultra HD Blu-ray in Aussicht standen, dann aber auf 4K-Disc nur mit HDR10 erschienen.

© Bild Warner Home Video. Alle Rechte vorbehalten.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*