„Harry Potter“: Ultra HD Blu-rays doch nicht mit Dolby-Vision-Bild

„Harry Potter“: Ultra HD Blu-rays doch nicht mit Dolby-Vision-Bild

Warner Home Video bringt die Anfang April erscheinenden 4K-Neuauflagen der Harry-Potter-Filme auf Ultra HD Blu-ray doch nicht mit erhöhten Kontrast (High Dynamic Range) nach dem HDR-Format Dolby Vision.

Ende Februar hatte Warner Home Video bestätigt, dass die am 6. April erscheinenden Ultra-HD-Blu-rays der letzten vier Harry-Potter-Filme nicht nur ein natives 4K-Bild mit 3840 x 2160 Pixeln bieten, sondern auch eines mit erhöhtem Kontrast (High Dynamic Range, HDR) im „dynamischen“ HDR-Format Dolby Vision.

Nachdem mittlerweile im Internet Abbildungen der Cover-Rückseiten aufgetaucht sind, auf denen keine Hinweise auf Dolby Vision zu finden sind, fragte ich noch einmal nach. Die Presseabteilung von Warner teilte daraufhin nach Absprache mit der Technikabteilung des Studios mit, dass die Ultra HD Blu-rays von „Harry Potter“ nicht mit Dolby-Vision-Bild erscheinen werden.
Wie bei bislang erhältlichen Ultra HD Blu-rays kommt vielmehr nur das „statische“ Format HDR-10 zum Einsatz, beim dem für den gesamten Film einmal Informationen zum vom Studio gewünschten Bildeindruck an den Fernseher übertragen werden. Dolby verspricht mit „Dolby Vision“ ein besseres HDR-Erlebnis, da hier die Metadaten „dynamisch“ (also Szene für Szene oder sogar Bild für Bild) übertragen werden.

ANZEIGE

Dolby-Vision-fähige Fernseher sind seit einiger Zeit erhältlich, nach der Harry-Potter-Absage ist bislang allerdings keine einzige passende Ultra HD Blu-ray angekündigt. Da die großen Studios praktisch bereits alle ihre bis Ende Mai erscheindenden 4K-Scheiben angekündigt haben und sich bei diesen kein Hinweis auf Dolby Vision findet, ist mit der Dolby-Vision-Premiere vor dem Sommer nicht mehr zu rechnen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*