Zum Verkaufsstart der Limited Edition von „Blues Brothers“: meine Lieblingsstellen und eine Entdeckung

Zum Verkaufsstart der Limited Edition von „Blues Brothers“: meine Lieblingsstellen und eine Entdeckung

Ab dem morgigen Donnerstag ist die auf 5555 Stück limitierte Extended Edition von „The Blues Brothers“ erhältlich. Aus diesem Grund habe ich ein Review geschrieben – und kann von einer kleinen Entdeckung berichten.

Ich hatte vorab nicht nur die Gelegenheit, die neue Fassung zu begutachten, sondern durfte auch dem zuständigen Tonmeister über die Schulter schauen. Und konnte so sehen und hören, welche Mühe sich Turbine gemacht hat. Wie das Ergebnis ausgefallen ist, könnt Ihr in meinem Review lesen. Dort habe ich auch Stellen aufgeführt, an denen die Dolby-Atmos-Effekte meiner Meinung nach sehr gut zur Geltung kommen.

Eines gibt es aber auch noch zu berichten, was nicht mit der Atmos-Fassung der erweiterten Fassung zu tun hat: So ist die ebenfalls enthaltenen Kinofassung von „The Blues Brothers“ nur auf den ersten Blick völlig identlich mit den bereits erhältlichen Versionen erscheinen.

Wer jedoch genau hinhört, wird feststellen, dass auch bei der Kinofassung in der deutschen 5.1-Version einige Stellen noch einmal überarbeitet worden sind. So wurde in der Szene mit der Nonne nach dem Sturz am Fuß der Treppe „Jungs“ hinzugefügt. Auf zum von der Wand in Elwoods Apartment fallende Schild gibt es nun dass passende Geräusch. Und letztlich wurde noch ein „Zurücktreten“ im Treppenhaus eingefügt – relativ am Ende, bevor die Tür aufgeschossen wird. An dieser Stelle daher noch einmal ein Lob an Turbine für die Detailversessenheit!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*