DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Huntsman... (SB)
D.K. Tril. (UHD)
MIB 1-3 (UHD/SB)
T.R. (UHD/SB)
Es (UHD/SB)
Uns. Erde 2 (UHD)
Ocean's 8 (UHD)
Blues Broth. (CE)
La La L. (UHD)
SoTR. (Xbox)
5,99 Euro
34,97 Euro
37,00 Euro
22,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
74,58 Euro
19,97 Euro
47,90 Euro


A/V-Receiver: Yamahas neue Aventage-Reihe mit „Surround-Intelligenz“

A/V-Receiver: Yamahas neue Aventage-Reihe mit „Surround-Intelligenz“

Die drei Top-Modelle der jetzt angekündigten „Aventage RX-A 80“-Reihe kommen mit einem „Surround:AI“ genannten Feature, das bisherige DSP-Programme in den Schatten stellen soll.

Yamaha hat mit den Modellen RX-A680, RX-A880, RX-A1080, RX-A2080 und RX-A3080 die neuen Audio/Video-Receiver seiner „Aventage“-Reihe angekündigt. Die drei Topgeräte aus dieser neuen „RX-A 80“-Riege (ab dem RX-A1080 aufwärts) bieten dabei erstmals ein Feature, das der Hersteller mit „Surround: AI“ bezeichnet.

Die neue Funktion ist sozusagen die intelligente Variante der bekannten DSP-Programme, mit der sich bislang der Klang von Filmen aufpolieren ließ. Die bisherigen Ausführungen waren jeweils praktisch auf ein Filmgenre fixiert – also etwa Actionfilm, dialoglastiger Streifen und so weiter. Mit „Surround: AI“ verspricht Yamaha hingegen eine flexible Klangverbesserung, da jede Szene individuell mittels künstlicher Intelligenz analysiert und der Surround Sound in Echtzeit anpasst werde.

ANZEIGE

>>> NUR NOCH HEUTE! <<<

So soll der neue KI-Algorithmus beispielsweise einerseits dafür sorgen, dass Dialoge in einer Szene mit vielen Hintergrundgeräuschen besser zu verstehen sind, während er andererseits bombastischen Actionszenen mehr Druck verleiht. Laut Yamaha werde „Surround: AI“ damit Filmen, in denen sich Szenen unterschiedlichster Art abwechseln, besser gerecht. Eine Vorführung des neuen Features gab es bislang allerdings noch nicht.

Weitere Features

An 3D-Sound-Formaten unterstützen die Modelle Dolby Atmos und DTS:X. Die Hoffnung, mancher Auro-3D-Fans, dass Yamaha auch auf dieses Format setzt, erfüllt sich auch in diesem Modelljahr nicht. Erwartungsgemäß können die Receiver 4K-Videos mit erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range) nach den Formaten HDR10, Dolby Vision und HLG durchschleifen. HDMI-2.1-kompatible Ein- beziehungsweise Ausgänge bieten die Modelle aber nicht; nach aktuellem Kenntnisstand wird man solche in diesem Jahr aber auch noch bei keinem Konkurrenten finden.

Alle sechs neuen Receiver bieten die bereits von Yamahas jüngst vorgestellten Einstiegsreceivern der „RX-V 80“-Reihe bekannte neue Funktion „MusicCast Surround“, bei dem sich ein 5.1-Setup mit MusicCast-Lautsprechern als Surround-Boxen aufbauen lässt, die über Funk mit den Audiosignalen beliefert werden. Weiterhin bietet die „RX-A 80“-Reihe WLAN, AirPlay und Bluetooth, sowie eine Unterstützung für für Spotify, Pandora, Deezer, Tidal und Napster. Alle Modelle sollen sich schließlich über Amazon Alexa mittels Sprachbefehlen steuern lassen.

Die weiteren technischen Details sind ab sofort auf der Yamaha-Website verfügbar; die Preise und Erscheinungsdaten für die einzelnen Modelle wird Yamaha voraussichtlich im Laufe dieses Dienstags bekanntgeben. Ich mache dann ein Update.

ANZEIGE

Yamaha AVENTAGE RXA-80 Series AV Receivers

Dieses Video ansehen auf YouTube.
*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln.   This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube videos. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

© Bild Yamaha. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*