DIE ANGEBOTE DES TAGES
Miettitel bei iTunes
ANZEIGE
Nobody's Fool
Widows
Smallfoot
Hard Powder
Pikachu
Suspiria
Tropic Thunder
The Mule
Die Unglaubl. 2
The Hate U Give











1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Anthem: Neue AV-Receiver und -Vorverstärker kommen mit Cross-Upmix-Sperre auf den Markt

Anthem: Neue AV-Receiver und -Vorverstärker kommen mit Cross-Upmix-Sperre auf den Markt

Die für diesen Monat angekündigten Modelle MRX 1140, MRX 740, MRX 540 sowie AVM 90 und AVM 70 werden zum Start den Käufern nicht erlauben, DTS Neutral:X auf Dolby TrueHD oder Dolby Digital Plus anzuwenden.

Fans des im High-End-Audiobereich angesiedelte Hersteller Anthem haben sich darauf gefreut, dass dessen neuen AV-Receiver MRX 1140, MRX 740, MRX 540 sowie die AV-Vorverstärker AVM 90 und AVM 70 in diesem Januar endlich auf den (Welt-)Markt kommen. Doch nun erhält die Markteinführung einen Dämpfer. So ist Alexander Zillmann in der Anleitung zu den neuen Geräten folgender Passus zu lesen (Übersetzung von mir):

DTS Neural: X nutzt alle Lautsprecher in einem DTS:X-System für ein beeindruckendes Audioerlebnis […]. Dieser Modus gilt nicht für DTS: X-Master-Audio-, DTS: X-, Dolby Atmos-, Dolby TrueHD- und Dolby Digital Plus-Quellen.

Das bedeutet also, dass die neuen Geräte von Anthem mit der bekannten Cross-Upmix-Sperre auf den Markt kommt, die dafür sorgt, dass man den Upmixer nicht auf Tonspuren anwenden kann, die in Dolbys hochwertigeren Formaten Dolby TrueHD und Dolby Digital Plus kodiert sind. Dieses Verhalten kennen wir vor allem von Yamaha-Receivern aus dem Jahre 2018, wo die Sperre bis heute vorhanden ist.

Allerdings muss man anmerken, dass Dolby bereits August 2019 seine Pläne aufgegeben hatte, Hersteller zu zwingen, an ihren AV-Receivern das sogenannte Cross-Format-Upmixing auf Dolby-kodierten Tonspuren zu unterbinden. Damals erklärte Dolby auf seiner Website, dass man die genannte Verpflichtung gegenüber den Receiver-Herstellern mit sofortiger Wirkung zurückziehe.

ANZEIGE
[Amazon]


Auslöser war seinerzeit, dass mehrere Firmen gegen Dolbys Sperr-Verpflichtung vorgangen sind. Als Hebel wurden dabei unter anderem das europäische Wettbewerbsrecht genutzt. So hatte sich Xperi als Mutterunternehmen von DTS nach eigenen Angaben bei der EU-Kommission beschwert, dass Dolby hier seine marktbeherrschende Stellung rechtswidrig ausnutze. Weitere Beschwerden soll es unter anderem von Auro Technologies gegeben haben. Offenbar hat Dolby schließlich erkannt, dass die diesen Kampf am Ende verlieren – zumal sich ein zuständiger EU-Kommisar auf die Seite der Dolby-Konkurrenten gestellt haben soll.

Was nun?

Über den Grund der Sperre bei den neuen Geräten lässt sich aktuell nur spekulieren. Denkbar ist beispielsweise, dass Anthem bereits den Upmixer samt Sperre programmiert hatten, als Dolby Verzichtserklärung kam. Zu hoffen ist nun, dass der Hersteller die Sperre nun mit einem Firmware-Update wieder entfernt. Verlassen sollte man sich darauf allerdings nicht, wie die Erfahrung mit Yamaha gezeigt hat.

In einer Facebook-Gruppe gab es bereits die Anmerkung, diese Modelle seien nicht für den europäischen Markt gedacht – offenbar mit dem Hintergedanken, dass die EU-Modelle dann diese Sperre schon nicht mehr haben werden. Dazu zwei Anmerkungen: Zum einen hat Dolby seinerzeit keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der Rücknahme der Pflicht für eine Crossupmixing-Sperre gemacht. Da stand also nicht „Wir verzichten auf die Sperre bei europäischen Modellen“. Zum anderen findet sich in der besagten Anleitung bereits mehrere Absätze, die sich um den Einsatz der Geräte in Großbritannien und allgemeine in Europa drehen.

Korrekt ist hingegen der Hinweis, dass sich der Upmixer Neural:X weiterhin auf PCM-Spuren anwenden lässt. Insofern wäre es eine Lösung, den Zuspieler jeweils auf diese Ausgabe zu stellen, wenn man den DTS-Upmixer nutzen will.

© Bild Anthem (Screenshot Website). Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*