DIE ANGEBOTE DES TAGES
Ultra HD Blu-rays und Blu-ray Discs
ANZEIGE
Lichtmond 3 (3D)
Rolling St. (Box)
PdA: Prev. (UHD)
Nobody (UHD)
H.F. 1-3 (UHD)
Ruf der W. (Import)
New Organ (Musik)
F1 2021
Evil Dead 2 (UHD)
Uns. Erde 2 (UHD)

20,73 Euro

65,87 Euro

11,63 Euro

12,97 Euro

39,40 Euro

18,82 Euro

11,49 Euro

19,99 Euro

16,78 Euro

18,22 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Apple: iOS 16 wird dynamisches HDR-Format HDR10+ unterstützen (Update)

Apple: iOS 16 wird dynamisches HDR-Format HDR10+ unterstützen (Update)

Im Rahmen der aktuell laufenden Worldwide Developers Conference (WWDC) hat Apple bekanntgegeben, dass die nächste Version seines Mobilgeräte-Betriebssystems auch das von Samsung präferierte dynamische HDR-Format unterstützen wird.

Apples iPhone-Betriebssystem iOS wird in der kommenden Version 16 über dessen Apple-TV-App auch die Wiedergabe von Videos mit einem erhöhtem Kontrastumfang im dynamischen HDR-Format HDR10+ unterstützen. Dies ergibt sich aus den englischsprachigen Preview-Angaben des Unternehmens, die Apple auf seiner Website veröffentlicht hat (anklicken, um den Screenshot in voller Auflösung anzuzeigen):

Update 10.06.: Apple hat alle Hinweise auf eine kommende Unterstützung von HDR10+ auf seiner Website wieder gelöscht (siehe Screenshot unten). Eine Erklärung zu diesem Vorgang gab das Unternehmen bislang nicht ab.

Bereits seit längerer Zeit unterstützt Apple neben dem Standard-Format HDR10 die dynamische Variante Dolby Vision. Das von Samsung vorangetriebene HDR10+ war seinerzeit als Alternative zu Dolby Vision ins Rennen gebracht worden. Bei Tests mit Ultra HD Blu-rays blieb es aber hinter den Erwartungen zurück, da selbst im Direktvergleich mit bloßem Auge keine Unterschiede zum HDR10-Bild auszumachen waren (siehe Bericht auf heise online). Zu diesem Ergebnis kam auch Timo Wolter von Blu-ray-Rezensionen.net.

ANZEIGE
[Amazon]


Nach einem ersten Schub ebbte der Strom an UHD-Blu-ray-Titeln schnell wieder ab, sodass aktuell nur rund 50 Filme in diesem Format auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Von den Streamingdiensten unterstützt lediglich Amazon HDR10+, alle übrigen großen Anbieter setzen auf Dolby Vision. Das Bild mag dort im Vergleich zu HDR10 nicht immer besser sein, unterscheidet sich aber immerhin deutlich.

Vor diesem Hintergrund bleibt abzuwarten, welche tatsächlichen Auswirkungen die HDR10+-Unterstützung in iOS 16 tatsächlich haben wird. Nach aktuellem Kenntnisstand soll auch die Apple-TV-App in iPadOS und macOS ein entsprechendes Update erhalten. Keine Aussagen gibt es von Apple bislang zu tvOS, dem Betriebssystem seines Streamingplayers Apple TV.

ANZEIGE
[Amazon]


Dolby Vision

Dolby Vision liefert Videobilder mit einem einen erhöhten Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR) und einem erweiterten Farbraum – wie das Standard-Format HDR10. Beim “dynamischen” Dolby-Vision-Format kann das Studio die Metadaten für den gewünschten Bildeindruck allerdings nicht wie beim “statischen” HDR10 nur einmal pro Film festlegen, sondern Szene für Szene und sogar Bild für Bild. Dolby Vision ist auf einer Reihe von Ultra HD Blu-rays zu finden, zudem (im Zusammenspiel mit der Übertragung in 4K-Auflösungen) bei Videostreamingdiensten wie Apple TV+, Disney+, Netflix und iTunes. Amazon Video unterstützt an sich auch Dolby Vision, das Angebot an entsprechenden Titeln schwankt jedoch zwischen extrem mager und nicht existent.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*