DIE ANGEBOTE DES TAGES
Kauftitel bei iTunes
ANZEIGE
Hotel Transsilv. 2
Hotel Transsilvanien
Karate Kid
MEG
Inferno
Jumanji
Pixels
Edge Of Tomorrow
NEU!
Romantic











3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Apple TV+: Thriller-Serie „The Girl In The Water“ ist gestartet

Apple TV+: Thriller-Serie „The Girl In The Water“ ist gestartet

Laut Apple TV+ handelt es sich um einen „sexy und anspruchsvollen Thriller. Die Hauptrolle spielt Gugu Mbatha-Raw („The Morning Show“).

Ab dem heutigen Freitag ist bei Apple TV+ die neue Thriller-Serie „The Girl In The Water“ (englischer Originaltitel „Surface“) abrufbar – wie bei dem Abo-Streamingdienst üblich in 4K/Dolby Vision mit englischem Originalton und deutscher Synchronfassung in Dolby Atmos. Die Staffel umfasst insgesamt acht Episoden, wovon anfangs drei abrufbar sind. Jeden Freitag gibt es dann eine weitere Folge.

„The Girl In The Water“ spielt im vornehmen San Francisco und zeigt Gugu Mbatha-Raw („The Morning Show“) in der Hauptrolle als Sophie – eine Frau, die eine traumatische Kopfverletzung erlitten hat, die zu einem extremen Gedächtnisverlust geführt hat, der vermutlich auf einen Selbstmordversuch zurückzuführen ist. Während Sophie sich auf die Suche macht, um mit Hilfe ihres Mannes und ihrer Freunde die Teile ihres Lebens wieder zusammenzusetzen, beginnt sie sich zu fragen, ob die Wahrheit, die ihr erzählt wird, tatsächlich die Wahrheit ist, die sie gelebt hat. Durch Wendungen und eine schockierende Dreiecksbeziehung stellt dieser Thriller die Frage: Was wäre, wenn du eines Tages aufwachst und deine eigenen Geheimnisse nicht kennst?

The Girl in the Water (Serie) - Apple TV+ (Abo)

„The Girl In The Water“ läuft damit parallel zur Thriller-Serie „In With The Devil“ (englischer Originaltitel „Black Bird“) mit Taron Agerton („Kingsman: The Secret Service“). Wie diese Serie richtet sich auch das neue Apple-TV+-Original an Zuschauer ab 16 Jahren.

Mit gekennzeichneten Links sind Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Surround Sound Info eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten. Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten gibt es auf der jeweiligen Webseite.

ANZEIGE
[Amazon]


Hier noch der Trailer:

Surface — Official Trailer | Apple TV+
Dieses Video ansehen auf YouTube.

*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln.   This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube videos. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

Apple TV+

Leider sorgt Apple durch eine unglückliche Namensgebung bei seinen Diensten und Apps immer wieder unnötig für Verwirrung. So handelt es sich bei “Apple TV+” um den Abo-Videostreamingdienst des Unternehmens, über den man zu einem monatlichen Festpreis eine Reihe von Filmen, Serien, Dokumentationen und Show so oft schauen kann, wie man möchte. Bei diesen Inhalten handelt es sich ausschließlich um “Originals”, die Apple selbst produziert hat beziehungsweise für die das Unternehmen die exklusiven Vertriebsrechte erworben hat.
Daneben betreibt Apple aber noch einen weiteren Videostreamingdienst namens “iTunes”, über den Filme und Serien aller möglichen Studios zur Miete und zum Kauf (Lizenzerwerb) angeboten werden. Ein Abo-Modell gibt es hier nicht. Die Verwirrung entsteht nun, weil Apple unter dem Namen “Apple TV” (ohne Plus) eine App vertreibt, über den sowohl Inhalte von Apple TV+ als auch solche von iTunes angeboten werden. Dadurch kommt immer wieder die Fehleinschätzung auf, Apple TV+ würde auch Inhalte anbieten, die man extra bezahlen muss. Um das Chaos komplett zu machen, bietet Apple schließlich unter dem Namen “Apple TV (4K)” auch noch einen eigenen Zuspieler an.
© Bild Apple TV+. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*