DIE ANGEBOTE DES TAGES
Kauftitel bei iTunes
ANZEIGE
Forrest Gump
-
WW: Bloodlines
Batman vs TMNT
Event Horizon
Ghost in...
Batman Ninja
All-Star Superman
Public Enemies
Krieg der Welten











3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro

3,99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Arcam kündigt HDMI-2.1-Upgrade für AV-Verstärker an

Arcam kündigt HDMI-2.1-Upgrade für AV-Verstärker an

Nachdem Sound United gestern ihre Lösung für den HDMI-Bug vorgestellt hat, folgen nun Ankündigungen zu Upgrades mit fehlerfreien Chips.

Am gestrigen Dienstag kündigte Sound United für AV-Receiver seiner Marken Denon und Marantz einen „HDMI-Adapter“ als Lösung für den HDMI-2.1-Bug an, der das korrekte Zusammenspiel der Geräte mit Microsofts Xbox Series X bei 4K120 mit HDR und 8K verhindert (siehe Bericht). Im Rahmen dieser Ankündigung erklärte Sound United auch, dass seit April AV-Receiver mit korrigierten und nun fehlerfrei arbeitenden HDMI-Chips produziert werden würden (mehr dazu bei heise online).

Mit der Verfügbarkeit fehlerfreier HDMI-Chips überrascht es nicht, dass die zur „Harman Luxury Audio“-Gruppe gehörenden Firmen Arcam und JBL Synthesis nun HDMI-2.1-Upgrades für alle ihre aktuellen AV-Receiver beziehungsweise (Vor-)verstärker angekündigt haben. Bei Arcam handelt es sich dabei konkret um die Modelle AVR10, AVR20, AVR30 und AV40 AV, bei JBL Sythesis um die Modelle SDR-35 und SDP-55.

ANZEIGE
[Amazon]


Die Upgrades sollen im 4. Quartal bereitstehen, über Preise und Details wollen die Unternehmen später bekannt geben. Arcam hat allerdings bereits erklärt, dass der Einbau des HDMI-2.1-Upgrade-Boards zwar bei der Konstruktion der Geräte mit eingeplant worden sei, dieser aber nur über autorisierte Fachwerkstätten durchgeführt werden wird.

Der HMDI-Bug

Ende Oktober 2020 berichtete ich in der c’t über eine Panne des Chipherstellers Panasonic Solutions (mittlerweile übernommen von Nuvoton Technology). Diese sorgt dafür, dass sämtliche HDMI-2.1-tauglichen Receiver (auch „8K-Modelle“ genannt) von Denon, Marantz und Yamaha nicht in der Lage sind, Videos in 4K-Auflösung mit 120 Bildern pro Sekunde (kurz 4K120) mit erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range) von Microsofts Konsole Xbox Series X zu einem passenden Fernseher zu leiten.

Konkret liegt das Problem in einer fehlerhaften Implementierung des mit HDMI 2.1 eingeführten Übertragungsverfahrens FRL („Fixed Rate Link“) im HDMI-Chip der AV-Receiver. Mit Sonys Playstation 5 funktionieren die Geräte fehlerfrei, da diese zwar mit dasselbe Verfahren bei der HDMI-2.1-Übertragung wie die XSX nutzt, die Videobits aber (vereinfacht ausgedrückt) in einem anderen Muster über die Leitungen schickt.

© Bild Harman Luxery Audio / ARCAM. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*