DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Gravity (SE)
Ersch. W. (UHD)
San Andreas (3D)
Huntsman... (SB)
Mad Max FR (3D)
Mando Diao
Auferst. (UHD)
Unheimlich. (UHD)
Spider-Man (UHD)
Angry Birds (UHD)
16,99 Euro
19,97 Euro
17,90 Euro
6,99 Euro
18,99 Euro
21,93 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro


Auro-3D: Update für Denon AVC-X8500H jetzt verfügbar

Auro-3D: Update für Denon AVC-X8500H jetzt verfügbar

Denon hat mit der Ausspielung des Auro-3D-Updates für sein neues AV-Receiver-Topmodell begonnen. Mit der neuen Firmware beherrscht der AVC-X8500H als erstes Modell des Herstellers die 13.2-Kanal-Wiedergabe.

Das beim Verkaufsstart des Denon AVC-X8500H angekündigte und auf der High-End-Messe in München präsentierten Auro-3D-Update ist am gestrigen Donnerstag offiziell erschienen. Es lässt sich kostenlos über die im Gerät integrierte Update-Funktion aus dem Internet herunterladen und installieren.Nach dem Update ist der Bolide nicht nur in der Lage, Dolby-Atmos-Soundtracks über ein Lautsprecher-Setup von bis zu 7.2.6 und DTS:X-Soundtracks bis zu 7.2.4 wiederzugeben, sondern spielt vor allem Auro-3D auf Wunsch mit dessen maximaler 13.2-Konfiguration aus.

Auf der unteren Ebene werden dabei bis zu 7.2 Kanäle befeuert. Auf der oberen Ebene gesellen sich zu den üblichen vier Heights und dem bislang bei einigen Receivern bereits optionalen „Voice of God“-Kanal noch ein Height Center in der Mitte oben über dem gewöhnlichen Center-Lautsprecher. Zusätzliche Besonderheit: Der Upmixer AuroMatik lässt sich auch bei der Wiedergabe von Auro-3D-Tracks einschalten, die ja oft in Formaten mit 9.0, 9.1 oder 8.0 Kanälen erschienen sind. Natürlich lässt sich der neue Upmixer, der zudem einen neuen „Movie Modus“ bietet, auch nutzen, wenn man nicht alle 13.2 Kanäle nutzt.

ANZEIGE

Der AVC-X8500H ist der erste Receiver aus dem Hause Denon, der diese Konfiguration unterstützt. In ihm stecken allerdings auch zwei ADI-Griffin-DSPs mitvollständige 32-Bit-Signalverarbeitung und hohen Rechenleistungen. An diese Signalprozessoren wurde die neue Decoder-Software speziell angepasst. Insofern muss man davon ausgehen, dass die Auro-3D-Firmware auch in Zukunft nicht auf älteren AV-Receivern von Denon genutzt werden kann.

© Bild Denon / Sound United. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*