DIE ANGEBOTE DES TAGES
Ultra HD Blu-rays und Blu-ray Discs
ANZEIGE
Lichtmond 3 (3D)
Rolling St. (Box)
PdA: Prev. (UHD)
Nobody (UHD)
H.F. 1-3 (UHD)
Ruf der W. (Import)
New Organ (Musik)
F1 2021
Evil Dead 2 (UHD)
Uns. Erde 2 (UHD)

20,73 Euro

65,87 Euro

11,63 Euro

12,97 Euro

39,40 Euro

18,82 Euro

11,49 Euro

19,99 Euro

16,78 Euro

18,22 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Auro Technologies meldet Insolvenz an

Auro Technologies meldet Insolvenz an

Der Gründer und Vorstandvorsitzende des belgischen Unternehmens Wilfried van Baelen geht allerdings davon aus, das Auro-3D in Kürze durchstarten wird.

Der belgische Soundspezialist Auro Technologies hat vorsorglich Insolvenz angemeldet. Das gab das Unternehmen am heutigen Freitagmorgen bekannt. Auro Technologies ist international durch sein Soundformat “Auro 3D” bekannt, das mit Dolby Atmos und DTS:X in Konkurrenz steht.

Im Gespräch mit mir erklärte der Gründer und Vorstandsvorsitzenden des belgischen Unternehmens Wilfried van Baelen, dass der Schritt notwendig geworden sei, nachdem jüngst ein Deal mit einem neuen Investor nach mehreren Monaten Verhandlungen geplatzt ist. Die Interessenten seien abgesprungen, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die geforderte Umsatzsteigerung unter den aktuellen Marktbedingungen nicht realisierbar sind.

ANZEIGE
[Amazon]


Laut van Baelen war die Corona-Pandemie und der folgende (und bis heute bestehende) Chipmangel ein Auslöser für die Krise. Auro Technologies erhält Lizenzgebühren für AV-Receiver, in denen Ihre Technik genutzt wird. Folglich wirke sich diese Entwicklung auf das Unternehmen negativ aus, da die Receiver-Hersteller seit gut zwei Jahren starke Produktionseinbrüche haben und somit nur sehr geringen Stückzahlen ausliefern. Parallel dazu sind unter anderem die Kosten stark angestiegen, was sich ergänzend in deutlichen Preiserhöhungen bei den Endgeräten bemerkbar macht.

Just vor Beginn der Corona-Pandemie entwickelte Technologien im Bereich Streaming und Soundbars ließen sich wiederum aufgrund der Lockdowns und Unterbrechungen von Lieferketten nicht wie geplant in den Markt bringen. Die abgeschlossenen Entwicklungen für den Produktbereich Soundbars und für die Anwendung hochauflösende Streaming Übertragungen sind derzeit somit keine Einnahmequellen und werden erst 2023 im Markt sichtbar.

Der Firmen-Gründer sieht die Insolvenz nach eigenen Angaben nun als Chance und Herausforderung, das Unternehmen neu zu strukturieren und neue Impulse in Marketing und Vertrieb zu bringen. Auro Technologies soll als Ganzes – einschließlich seiner Mitarbeiter erhalten bleiben, ein Verkauf einzelner Patente sei keine Option.

© Bild Auro Technologies. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

6 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*