DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Pan (3D/SB)
Atomic Blonde
Westw. - S1 (UHD)
TMNT (3D)
Mockingj. 1 (Fan)
P. Rim Uprising
GoT 7 (SB)
Schlümpfe (UHD)
Moon Shots (UHD)
SoTR. (Xbox)
11,49 Euro
2,46 Euro
19,21 Euro
6,45 Euro
0,73 Euro
4,99 Euro
73,04 Euro
15,00 Euro
5,99 Euro
14,99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Disney+ gibt Dolby Atmos und Dolby Vision einen kräftigen Schub

Disney+ gibt Dolby Atmos und Dolby Vision einen kräftigen Schub

Der für Ende März anstehende Start des Flatrate-Videostreamingdienstes Disney+ wird hierzulande für einen sprunghaften Anstieg von Titeln mit dynamischem HDR-Bild und (englischem) 3D-Sound sorgen.

Es ist vollbracht: In den vergangenen Tagen habe ich die Titel in die Datenbank eingepflegt, die mit dem Start von Disney+ am 31. März 2020 über den neue Flatrate-Videostreamingdienst zur Verfügung stehen werden. Und zugegebenermaßen fühlte sich das Eintragen der Datensätze ab und zu wie eine Strafarbeit an.

Doch das Ergebnis ist interessant: Über 80 Filme werden abrufbar sein, die ein Videobild mit erweitertem Farbraum und erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR) im dynamischen Format Dolby Vision bieten und/oder englischen Originalton im 3D-Format Dolby Atmos. Hinzu kommt die vieldiskutierte Serie „The Mandalorian“ (ebenfalls Dolby Vision und englischer Atmos-Ton) und zwei Doku-Serien (Dolby Vision und 5.1-Ton).

Zum Vergleich: Bis zum 31. März sind insgesamt aktuell 113 Filme auf allen Verbreitungskanälen mit dynamischem HDR-Bild und/oder 3D-Ton angekündigt.

Unklar ist bislang, ob Disney+ bei allen oder wenigstens einzelnen Titel auch den deutschen Synchronton in Dolby Atmos liefern wird. Dafür könnte die lange Pause zwischen dem US-Start (am 12. November) und dem Deutschland-Start sprechen. Dagegen spricht indes, dass auch im englischsprachigen Großbritannien Disney+ erst ab 31. März 2020 verfügbar sein soll – diese Wartezeit also nichts mit der Synchronisation zu tun hat.

ANZEIGE

Aufmerksame Leser werden bemerken, dass in der Titelliste einige Einträge fehlen. Hierbei handelt es sich um Filme, deren hiesigen Rechte (aktuell) nicht bei Disney liegen und die daher auch Ende März hierzulande nicht über Disney+ abrufbar sein werden. Dazu zählt neben Free Solo (hierzulande im Vertrieb von Capelight Picture) unter anderem die Iron-Man-Reihe und „Der unglaubliche Hulk“ (alle Concorde Video). International fehlen aus dem Marvel-Universum die Spider-Man-Filme, die von Sony Pictures produziert und vertrieben werden.

© Bild Walt Disney Studios Home Entertainment / Disney+. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , , oder gekennzeichnet. Für Einkäufe über diese Affiliate-Links erhalten wir Werbeprovisionen. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

1 Comment

  1. u.a. in holland gibt es bereits ‚The Mandalorian‘ mit deutscher tonspur. dabei handelt es sich um eine sehr bescheidene DD+ 5.1 @ 256 kbps. keine ahnung warum der start in deutschland so lange braucht. sinn macht das auf jedenfall keinen.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*