DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
GoT 5
Power Rangers
Transformers LK
F.d.D. (UHD)
FF8
Operation O.
Shaun 2
Gears 5 (Xbox)
Die Mumie (UHD)
Solo (UHD)
11,77 Euro
4,00 Euro
5,00 Euro
13,72 Euro
4,68 Euro
5,70 Euro
7,00 Euro
20,01 Euro
12,00 Euro
22,07 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Emmy-Nominierungen: Netflix bricht Rekord, Apple TV+ und Disney+ feiern Einstieg

Emmy-Nominierungen: Netflix bricht Rekord, Apple TV+ und Disney+ feiern Einstieg

Der Videostreamingdienst hat mit 160 Nominierungen die bisherige Bestmarke, die HBO im vergangenen Jahr mit 137 Nominierungen gesetzt hatte, gebrochen. Sowohl Apple TV+ als auch Disney+ konnten zudem bereits Nominierungen einfahren.

Die Liste der Nominierungen für die diesjährigen Emmys ist draußen. Dabei konnte HBOs Serie „Watchmen“ mit 26 Nominierungen die Spitzenposition einnehmen, gefolgt von „The Marvelous Mrs. Maisel“ („Amazon Video“, 20 Nominierungen) und „Ozark“ (Netflix, 18 Nominierungen). Zählt man alle Nominierungen zusammen, so kommt HBO – das im im vergangenen Jahr mit 137 Nominierungen einen Rekord gesetzt hatte – jedoch nicht auf den ersten Platz. Vielmehr erreichte Netflix diesem mit 160 Nominierungen – und setzte damit zugleich eine neue Bestmarke. HBO kommt aber immerhin noch auf insgesamt 107 Nominierungen.

Einen sehr respektablen Einstieg konnte auch der Newcomer Apple TV+ mit 18 Nominierungen feiern, darunter 8 für „The Morning Show“ und 5 für die Dokumentation „Beastie Boys Story“. Ebenfalls erfolgreich ist bereits Disney+, dessen Serie „The Mandalorian“ insgesamt 15 Nominierungen einfuhr, darunter in der Kategorie „Outstanding Drama Series“, wo sie gegen bereits in der Vergangenheit nominierte Serien wie „Better Call Saul“, „The Crown“, „The Handmaid’s Tale“, „Killing Eve“, „Ozark“, „Stranger Things“ und „Succession“ antreten wird. Keine Nominierung gab es für die Amazon-Video-Serie „Hunters“ mit Al Pacino.

ANZEIGE

Maya Rudolph ist gleich zweimal in der Kategorie „Comedy Actress“ nominiert – für „Saturday Night Live“ und für ihre Gastrolle als Richterin in „The Good Place“. Für Verwunderung sorgt, dass Reese Witherspoon keine Nominierungen erhalten hat, obwohl sie in drei nominierten Serie spielte – in “The Morning Show,” “Big Little Lies” und “Little Fires Everwhere“. Ebenfalls keine Nominierung gab es für Aaron Paul, der im Netflix-Film “El Camino“ und in den Serien „Westworld“ und „Truth Be Told“ mitspielte.

Laut Variety gibt es in diesem Jahr schließlich eine Rekordzahl an nominierten schwarzen Schauspielerinnen und Schauspielern. Demnach sind 35 von 102 schwarz, darunter Billy Porter, Sterling K. Brown, Zendaya, Anthony Anderson, Don Cheadle, Issa Rae, Tracee Ellis Ross, Regina King, Jeremy Pope, Octavia Spencer and Kerry Washington.

Die Preisverleihung am 20. September wird zum dritten Mal von Jimmy Kimmel moderiert. Aktuell ist allerdings noch nicht klar, ob sie rein virtuell oder vor Publikum stattfinden wird.

Hier die Liste der Nominierten in den Hauptkategorien:

Lead Actor in a Comedy Series:
Anthony Anderson — “Black-ish” (ABC)
Don Cheadle — “Black Monday” (Showtime)
Ted Danson — “The Good Place” (NBC)
Michael Douglas — “The Kominsky Method” (Netflix)
Eugene Levy — “Schitt’s Creek” (CBC Television)
Ramy Youssef — “Ramy” (Hulu)

Lead Actress in a Comedy Series:
Christina Applegate — “Dead to Me” (Netflix)
Linda Cardellini — “Dead to Me” (Netflix)
Rachel Brosnahan — “The Marvelous Mrs. Maisel” (Amazon)
Catherine O’Hara — “Schitt’s Creek” (CBC Television)
Issa Rae — “Insecure” (HBO)
Tracee Ellis Ross — “Blackish” (ABC)

Best Actor in a Drama Series
Jason Bateman — “Ozark” (Netflix)
Sterling K. Brown — “This Is Us” (NBC)
Steve Carell — “The Morning Show” (Apple)
Brian Cox — “Succession” (HBO)
Billy Porter — “Pose” (FX)
Jeremy Strong — “Succession” (HBO)

Best Actress in a Drama Series
Jennifer Aniston — “The Morning Show” (Apple)
Olivia Colman — “The Crown” (Netflix)
Jodie Comer — “Killing Eve” (BBC)
Laura Linney — “Ozark” (Netflix)
Sandra Oh — “Killing Eve” (BBC)
Zendaya — “Euphoria” (HBO)

ANZEIGE

Best Actor in a Limited Series or a Television Movie
Jeremy Irons — “Watchmen” (HBO)
Hugh Jackman — “Bad Education” (HBO)
Paul Mescal — “Normal People” (Hulu)
Jeremy Pope — “Hollywood” (Netflix)
Mark Ruffalo — “I Know This Much Is True” (HBO)

Best Actress in a Limited Series or a Television Movie
Cate Blanchett — “Mrs. America” (FX)
Shira Haas — “Unorthodox” (Netflix)
Regina King — “Watchmen” (HBO)
Octavia Spencer — “Self Made”
Kerry Washington — “Little Fires Everywhere” (Hulu)

Best Limited Series
”Little Fires Everywhere” (Hulu)
“Mrs. America” (FX)
“Unbelievable” (Netflix)
“Unorthodox” (Netflix)
“Watchmen” (HBO)

Best Comedy Series
”Curb Your Enthusiasm” (HBO)
“Dead to Me” (Netflix)
“The Good Place” (NBC)
“Insecure” (HBO)
“The Kominsky Method” (Netflix)
“The Marvelous Mrs. Maisel” (Amazon)
“Schitt’s Creek” (Pop)
“What We Do in the Shadows” (FX)

Best Drama Series
”Better Call Saul” (AMC)
“The Crown” (Netflix)
“The Handmaid’s Tale” (Hulu)
“Killing Eve” (BBC)
“The Mandalorian” (Disney+)
“Ozark” (Netflix)
“Stranger Things” (Netflix)
“Succession” (HBO)

© Bild Disney+. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , , oder gekennzeichnet. Für Einkäufe über diese Affiliate-Links erhalten wir eine Provision. Für den Käufer entstehen keine Mehrkosten. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*