ANZEIGE

Erste HDMI-2.1-Chips offiziell angekündigt

Erste HDMI-2.1-Chips offiziell angekündigt

Die Firma Socionext will nach eigenen Angaben erste Videoprozessoren nach der aktuellen HDMI-Spezifikation 2.1 ab März 2019 ausliefern – inklusive neuem Kopierschutz für die digitale Audio/Video-Schnittstelle.

Das 8K-Zeitalter rückt näher: Socionext Inc. will ab März 2019 seine ersten Videoprozessoren ausgeliefern, die der für die Übermittlung der Daten notwendigen HDMI-Spezifikation 2.1 mit einer Bandbreite von bis zu 48 GBit/s entsprechen. Dies teilte das Unternehmen im Rahmen der in Japan gestarteten Branchenmesse CEATEC mit, wo es auch Live-Vorführungen dieser Chips der sogenannten „HV5“-Serie geben soll.

Der Chiphersteller hat vorerst zwei Prozessoren im Sortiment, darunter den „8K TV Video Processing Chip SC1H05AT1“, der vorrangig für japanischen Fernsehern vorgesehen ist und daher den Vorgaben für die dort in diesem Jahr startende „Super Hi-Vision“-Ausstrahlung (Advanced BS 8K Broadcasting) folgt. Zum Funktionsumfang gehören neben der Verarbeitung von 8K-Videobildern mit einer Wiederholraten von bis zu 120 Bildern pro Sekung ein passendes Upscaling, Interpolationsalgorithmen und die Unterstützung von Videobildern mit erhöhtem Kontrastumfang (High Dynamic Range, HDR).

Der Beschreibung ist allerdings auch zu vernehmen, dass mit HDMI 2.1 (und damit für 8K-Übermittlung über die digitale AV-Schnittstelle) eine neue Version des Kopierschutzverfahren High-bandwidth Digital Content Protection eingeführt wird, nämlich HDCP 2.3.

ANZEIGE

Weiterhin im Programm ist der „Interface Bridge Chip SC1H05AC Series“, der eine Brücke zu älterem 8K-Geräten schlägt, indem er die Videodaten von vier 4K-Eingänge nach der HDMI 2.0 zu einem 8K-Bild zusammenfasst und über einen HDMI-2.1 ausgibt. Solche Lösungen sind wiederum eher im asiatischen Raum zu finden. Tatsächlich hatte Sharp auf der IFA 2018 ein 8K-Display gezeigt, das mit einem solchen 4-fach-Eingang ausgestattet war. Hier kommt dann noch das aktuelle HDCP 2.2 zum Einsatz.

Die ersten 8K-Fernseher mit HDMI-2.1-Eingang auf Basis des Socionext-Chips dürften nach Experteneinschätzung wohl nicht vor der IFA 2019 zu erwarten sein.

© Bild Socionext. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*