DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Legend (SB)
GoT 5
Spider-M.: H. (SB)
Blues Brothers
Fifty Sh. 2 (DB)
Batman B. (UHD)
Rampage (UHD)
Maleika (UHD)
Ayreheart:.
Pan (3D)
7,99 Euro
20,49 Euro
14,60 Euro
74,58 Euro
20,88 Euro
20,99 Euro
22,99 Euro
27,99 Euro
15,90 Euro
13,03 Euro


Erste Titel mit IMAX Enhanced und HDR10+ angekündigt

Erste Titel mit IMAX Enhanced und HDR10+ angekündigt

In den USA hat Mill Creek Entertainment zwei Dokumentationen angekündigt, die sowohl der neuen IMAX-Spezifikation entsprechen als auch einen erweiterten Kontrastumfang nach HDR10+ bieten sollen.

Nur eingefleischte Filmfans dürften bereits von Mill Creek Entertainment gehört haben. Doch das kleine kleine Unternehmen aus aus Minnesota ist offenbar dabei, gleich im doppelten Sinne Heimkino-Geschichte zu schreiben – mit der für den 11. Dezember geplanten US-Veröffentlichung der IMAX-Dokumentationen „A Beautiful Planet“ (mit Jennifer Lawrence als Sprecherin) und „Journey To The South Pacific“ (mit Kate Blanchet als Sprecherin) auf Ultra HD Blu-ray.

A Beautyful Planet (Ultra HD Blu-ray, inkl. Blu-ray Disc) - über Amazon.com
Journey To The South Pacific (Ultra HD Blu-ray, inkl. Blu-ray Disc) - über Amazon.com

Eine der beiden Premieren ist schon auf den Covern der Discs klar ersichtlich: Demnach tragen die Scheiben das jüngst eingeführten Gütesiegel „IMAX Enhanced“, das besonders brilliante Bild- und Tonqualität gewährleisten soll. Wie dies konkret erreicht wird, ist aktuell noch etwas vage. Nach aktuellem Kenntnisstand bedeutet dies hier unter anderem, dass die Aufnahmen in nativem 4K vorliegen, die mit einer speziellen digitalen Rauschunterdrückungstechnik von IMAX bearbeitet wurden. Nach unbestätigten Angaben liegt das Seitenverhältnis bei „A Beautiful Planet“ bei 1,85:1 – wobei das Seitenverhältnis für große IMAX-Leinwände bei 1:1,43 lag (siehe Bericht).

Beim (englischen) Ton kommt DTS:X zum Einsatz, voraussichtlich in einer speziellen Variante, die sich auf ausgewählten A/V-Receivern (siehe Liste) in voller Güte wiedergeben lässt. Erste Modelle sollen das notwendige Firmware-Update noch in diesem Monat erhalten. Andere Receiver ohne IMAX-Enhanced-Unterstützung werden aber weiterhin 3D-Sound bieten. Hier mangelt es aber noch an Details.

ANZEIGE

Laut der Beschreibungen von Mill Creek Entertainment gibt es aber noch eine weitere Premiere. So sollen die Discs auch erstmals 4K-Bilder mit einem erweiterten Kontrastumfang (High Dynamic Range) nach dem dyynamischen Format HDR10+ bieten. Hinter HDR10+, das als Konkurrenzformat zu Dolby Vision etabliert werden soll, stehen Samsung und Panasonic, die auch passende Fernseher im Sortiment haben.

Mit dem Erscheinen wird sich auch endlich die Frage klären lassen, ob aktuelle A/V-Receiver in der Lage, HDR10+-Signale von einem passenden Zuspieler zu einem entsprechendem Fernseher durchzuleiten.

Interessanterweise hatte mir kurz vor der Ankündigung gerade eine gut informierte Quelle hinter vorgehaltener Hand mitgeteilt, dass zur Ankündigung von „IMAX Enhanced“-Siegel ursprünglich HDR10+ als ein Mindeststandard (eventuell neben Dolby Vision als Alternative) genannt werden sollte. Davon habe man aber nach Einwänden seitens der Industrie beziehungsweise der Studios wieder Abstand genommen.

Um dem UHD-Blu-ray-Standard zu entsprechen, müssen die Scheiben auch das statische Format HDR10 bieten und lassen sich so auf allen Anlagen abspielen, die einen erweiterten Kontrastumfang unterstützen.

Völlig unklar ist bislang, ob und wann die Discs auch außerhalb des US-Marktes mit IMAX Enhanced und/oder HDR10+ erscheinen werden.

© Bild Mill Creek Entertainment. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*