DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Huntsman... (SB)
D.K. Tril. (UHD)
MIB 1-3 (UHD/SB)
T.R. (UHD/SB)
Es (UHD/SB)
Uns. Erde 2 (UHD)
Ocean's 8 (UHD)
Blues Broth. (CE)
La La L. (UHD)
SoTR. (Xbox)
5,99 Euro
34,97 Euro
37,00 Euro
22,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
19,97 Euro
74,58 Euro
19,97 Euro
47,90 Euro


Fire TV 4K: Anpassung an Originalbildrate und Fernbedienung mit Infrarot und HDMI-CEC

Fire TV 4K: Anpassung an Originalbildrate und Fernbedienung mit Infrarot und HDMI-CEC

Vor dem offiziellen Verkaufsstart hat Amazon einen ersten Blick auf seinen kommenden Streaming-Stick gewährt und dabei auch erklärt, wie die Fernbedienung von Fernsehern und Soundbars funktionieren soll.

Wie bereits berichtet, wird Amazon mit dem „Fire TV 4K“ den nach eigenen Angaben aktuell leistungsstärksten Streaming-Stick auf den hiesigen Markt bringen – inklusive einer neuen Fernbedienung mit Alexa-Anbindung (per Knopfdruck), die auch einige Steuertasten für Fernseher, Soundbars, Zuspieler und ähnliches enthält. Das Gerät, das ab 14. November zum Preis von 59,99 Euro erhältlich sein wird, ist bereits vorbestellbar:

Fire TV Stick 4K (inklusive neuer Alexa-Sprachfernbedienung)

Im Rahmen einer Produktpräsentation führte Amazon der deutschen Presse bereits einige Funktionen des Gerätes vor. Dabei bestätigte das Unternehmen Berichte, wonach der neue Stick die Funktion „Video Frame Rate Matching“ beherrschen wird, eingedeutsch „Anpassung an die Originalbildrate“. Somit passt der Stick auf Wunsch automatisch die Bildwiederholfrequenz an seinem HDMI-Ausgang an die Original-Framerate des Videomaterials an.

Ein zweiter Punkt betrifft die Fernbedienung: Sie soll selbst einen Infrarot-Transmitter eingebaut haben und so mit dem Fire TV 4K Stick verbundene Unterhaltungselektronik ganz „klassisch“ steuern können. Im Zusammenspiel mit dem Stick sollen Soundbar, Fernseher & Co. mit Unterstützung für das HDMI-Fernbedienungsprotokoll CEC (Consumer Electronics Control) allerdings auch über dieses gesteuern werden können.

Auf Nachfrage erklärten die Entwickler, dass der jeweilige Weg je nach angeschlossenem Gerät und gewünschtem Befehl gewählt werde. So könne Infrarot beispielsweise zum Einsatz kommen, wenn ein Gerät einen speziellen Befehl zwar auf diesem Weg, aber nicht per HDMI-CEC entgegennehmen könne.

ANZEIGE

>>> NUR NOCH HEUTE! <<<

Kunden können den Fire TV Stick 4K und den neuen Echo Dot im Bundle für 94,98 Euro vorbestellen und sparen dadurch 25 Euro. Wer zwei Fire TV Stick 4K Geräte vorbestellt, zahlt nur 109,98 Euro und spart 10 Euro. Weitere Informationen zu den Bundles gibt es unter:

Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung + Echo Dot (3. Gen.)
© Bild Amazon / Bild Nico Jurran. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*