DIE ANGEBOTE DES TAGES
Ultra HD Blu-rays und Blu-ray Discs
ANZEIGE
Sic. 1+2 (UHD/SB)
Atomic Bl. (SB)
Hard P. (UHD)
Spectre (UHD/SB)
Zomb. (UHD/SB)
Midway (SB)
Sicar. 2 (UHD/SB)
MI: Rogue N. (SB)
Snake Eyes
Sie leb. (UHD/SB)

32,00 Euro

14,97 Euro

13,53 Euro

44,99 Euro

39,97 Euro

13,31 Euro

49,97 Euro

13,97 Euro

15,99 Euro

69,90 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

„Freiheitsgrade“: Dolby-Atmos-Kompilation der Bauer Studios

„Freiheitsgrade“: Dolby-Atmos-Kompilation der Bauer Studios

Die legendären Bauer Studios in Ludwigsburg verstehen sich seit über 70 Jahren als Vorreiter kreativer technischer Innovationen. Nach verschiedensten Entwicklungen im Bereich von 3D-Audio kommt aus dem Haus nun Dolby Atmos Music.

Der musikalische Schwerpunkt von „Freiheitsgrade“ liegt auf akustischer Musik. Dieser Sampler vereint Big Band Jazz von Ed Partyka, Rainer Tempel oder Tobias Becker mit Pop von „Still in the Woods“, Folk von „Romie“, Funk der „Hot Damn Horns“ und modernem Jazz von JeanChristophe Cholet und „Grand Ensemble Koa“.

Laut Bauer Studios schafft der dreidimensionaler Klang dabei neue Räume, welche der Musik eine bisher noch nicht dagewesene Weite und Körperlichkeit geben. Weiter heißt es in der Pressemitteilung: „Die Tonmeister ergründen eine neue Formlehre des musikalischen Raums, schöpfen eine dramaturgische Hörarchitektur und setzen musikalische Inhalte in eine neue Beziehung zueinander. Die geschaffene Darbietung der Musik versetzt den Hörer durch ein Umgebungsgefühl in eine eigenständige Klangwelt und lässt ihn diese intensiv wahrnehmen.“

Die Veröffentlichung findet digital über die Streaming Anbieter Apple Music, Tidal und Amazon Music statt. Dabei können die Stücke nicht nur über ein Dolby-Atmos-Lautsprechersetup und Soundbars wiedergegeben werden, sondern auch binaural über Kopfhörer.

ANZEIGE
[Amazon]


TRACKLIST (in Klammern Tonmeister der Dolby-Atmos-Abmischung):
01 Ed Partyka Jazz Orchestra – Trouble & Woe (Philipp Heck)
02 Still in the Woods – Positions (Michael Thumm)
03 Tango Sí! – Milonga del Serafín (Johannes Wohlleben)
04 Rainer Tempel Bigband – What we do (Johannes Wohlleben)
05 Jean-Christophe Cholet – Tara (Philipp Heck)
06 Hot Damn Horns & The Soul Machine – Shake Your Leg (Johannes Kellig)
07 Tango Sí! – Prepárense (Johannes Wohlleben)
08 Romie – Heading South (Michael Thumm)
09 Tobias Becker Bigband – Joaquin (Philipp Heck)
10 Grand Ensemble Koa – Asphodels (Philipp Heck)
11 Jean-Christophe Cholet – Tamia (Philipp Heck)
12 Rainer Tempel Bigband – Patagonia (Johannes Wohlleben)
13 Tango Sí! – La Bordona (Johannes Wohlleben)
14 Ed Partyka Jazz Orchestra – Photographs (Philipp Heck)
15 Romie – Once a Year I Fall in Love (Michael Thumm)

1 Comment

  1. Wer sich *als Vorreiter* der Innovation versteht, sollte möglicherweise nicht *in 2021* mit Dolby Atmos daherkommen… sag ich mal so in den Raum rein.

    Reply

Leave a Reply to Jan Cancel Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*