DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Sully (Steelbook)
D.K. Tril. (UHD)
Auslöschung
Es (UHD/SB)
Aufbruch zum M.
Ghost I.T.S. (SB)
Sie leben (UHD)
Lichtmond .
Live by Night (SB)
FlexBoxx (UHD)
9,56 Euro
34,97 Euro
15,99 Euro
21,14 Euro
17,99 Euro
14,99 Euro
25,99 Euro
21,97 Euro
16,33 Euro
13,99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

HDR10+: Firmware-Update für Oppo-Player soll bald kommen

HDR10+: Firmware-Update für Oppo-Player soll bald kommen

Nach einem Forbes-Bericht sollen die Ultra HD Blu-ray-Player UDP-203 und UDP-205 in Kürze die Lage versetzt werden, das Dolby-Vison-Konkurrenzformat zu verarbeiten.

Gerade hatten die ersten Nutzer in Heimkinoforen die Vermutung geäußert, dass Oppo seinem Versprechen nicht nachkommen werde, seine UHD-Player UDP-203 und UDP-205 auch nach deren Produktionsende mit Firmware-Updates zu versorgen. Doch nun berichtet der bekannte Forbes-Autor John Archer, dass das Unternehmen in Kürze die für die Modelle schon so lange erwartete HDR10+-Unterstützung nachreichen wird. Mit der Ausspielung des Updates sei laut Archer zwischen Ende Dezember und Anfang Januar zu rechnen.

Zur Erinnerung: Aktuell werden auf Ultra HD Blu-ray zwei Verfahren genutzt, um die Metadaten für einen erhöhten Kontrastumfang (High Dynamic Range) und einen erweiterten Farbraum zu übertragen – das statische HDR10 als Pflichtformat für jede HDR-Scheibe und das optionale dynamische Dolby Vision. Dynamisch bedeutet in diesem Fall, dass ein Filmstudios die Informationen für den gewünschten Bildeindruck nicht nur einmal für den ganzen Film festlegen kann, sondern Szene für Szene oder sogar Bild für Bild.

ANZEIGE

Das von Samsung initiierte und von Panasonic, Philips und Amazon unterstützte HDR10+ arbeitet ebenfalls dynamisch und tritt damit gegen Dolby Vision an, zu dessen Unterstützern auf Hardware-Seite unter anderem LG, Loewe, Sony, Apple, eben Oppo und wiederum Amazon und sogar Panasonic (zumindest bei UHD-BD-Playern) zählen. Dolby Vision kann für sich zudem verbuchen, dass auf Ultra HD Blu-ray und bei den Streamingdiensten von Amazon, Apple und Netflix mittlerweile bereits fast 230 passende Titel abrufbar sind (siehe Liste).

Für HDR10+ wurden hingegen bislang gerade einmal zwei Titel auf UHD-Blu-ray in den USA angekündigt (siehe Bericht). Insofern ist es auch sehr interessant, dass John Archer in seinem Bericht noch mit einer Überraschung aufwartet: So soll es nach seinen Angaben Gerüchte geben, dass der HDR10+-Unterstützer 20th Century Fox mit „Bad Times at the El Royale“ die erste UHD-Blu-ray mit HDR10+-Bild (abwärtskompatibel zu HDR10) anbieten will. Amazon hat den Titel bereits seit einiger Zeit im Vorverkauf:

Bad Times at the El Royale (Ultra HD Blu-ray, inkl. Blu-ray Disc)

Als Veröffentlichungsdatum ist für den deutschen Markt der 21. Februar genannt, für die USA der 1. Januar. Das würde recht gut mit der Anfang Januar in Las Vegas stattfindenden Messe CES hinkommen, wo HDR10+ offiziell starten dürfte.

ANZEIGE

© Bild Oppo Digital. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

1 Comment

  1. Gestern hat Oppo die HDR10+ Unterstützung via Facebook-Post bekanntgegeben. Ein konkretes Datum für das Firmware-Update wurde noch nicht genannt. Es hieß „mit dem nächsten großen Update“. VG

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*