DIE ANGEBOTE DES TAGES
Miettitel bei iTunes
ANZEIGE
Nobody's Fool
Widows
Smallfoot
Hard Powder
Pikachu
Suspiria
Tropic Thunder
The Mule
Die Unglaubl. 2
The Hate U Give











1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro

1.99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Mass Effect Andromeda: Spiel mit Atmos-Ton – und erstmals Dolby Vision

Mass Effect Andromeda: Spiel mit Atmos-Ton – und erstmals Dolby Vision

Laut Biowares General Manager Aaryn Flynn wird das Action-Rollenspiel „Mass Effect: Andromeda“ das dynamische HDR-Format Dolby Vision unterstützen – eine Premiere. Dank Dolby Atmos soll zudem 3D-Sound geboten werden.

HDR (High Dynamic Range) verspricht größere Kontraste und knalligere Farben. Was 4K-Filme auf Ultra HD Blu-ray und vereinzelt auf Videostreaming-Portalen optisch aufpeppt, soll künftig auch mehr und mehr Spiele verschönern. Das bislang eingesetzte Verfahren HDR-10 hat aber Schwächen: Die Eckdaten für Kontrast, Helligkeit und Gamma werden dort nur einmal für den gesamten Film oder das komplette Spiel festgelegt – was problematisch ist, wenn der Streifen oder das Spiel sowohl sehr helle als auch richtig dunkle Szenen aufweist.

Abhilfe verspricht hier Dolby Vision: Dieses HDR-Verfahren überträgt die Metadaten dynamisch, also Szene für Szene oder sogar Bild für Bild. Die ersten Streaming-Dienste bieten Dolby-Vision-Filme an, drei Hollywood-Studios wollen zudem bald die ersten Ultra HD Blu-rays auf den Markt bringen, die Dolbys dynamisches HDR-Verfahren einsetzen. Spiele mit Dolby-Vision-Unterstützung gibt es bislang aber nicht.

Dies scheint sich nun zu ändern: Auf direkte Nachfrage eines Users antwortete Biowares General Manager Aaryn Flynn auf Twitter, dass das am 23. März in Deutschland erscheinende Action-Rollenspiel „Mass Effect: Andromeda“ neben HDR-10 auch Dolby Vision unterstützen wird. Unklar ist noch, ob sich Flynns Aussage nur auf die PC-Version bezieht oder auch die Konsolen-Fassungen einschließt. Dolby hatte in der Vergangenheit erklärt, dass sich der für die Erzeugung des Dolby-Vision-Datenstroms im Zuspieler nötige „Composer“ auf Konsolen in Software realisieren ließe. Auf jeden Fall benötigt man für die Nutzung einen Dolby-Vision-tauglichen Fernseher oder Monitor. Letztere sind aber bislang noch nicht einmal angekündigt.

Mit gekennzeichneten Links sind Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Surround Sound Info eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten. Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten gibt es auf der jeweiligen Webseite.

ANZEIGE
[Amazon]


3D-Sound

Als weiteres Feature soll das Spiel das 3D-Soundformat Dolby Atmos unterstützen. „Mass Effect: Andromeda“ ist aber nicht der erste Computerspiel-Titel, der Dolby Atmos unterstützt. Dieses Feature boten bereits „Star Wars: Battlefront“ und „Battlefield 1“ – aber jeweils nur bei der PC-Version.

Microsoft kündigte allerdings an, seine Xbox One (S) mittels Firmware-Update ebenfalls in die Lage zu versetzen, Dolby Atmos auch in Spielen auszugeben. Ob der Bioware-Titel diese Möglichkeit bereits nutzt, ist noch unklar. Sonys Playstation 4 gibt hingegen zwar Dolby-Atmos-Ton von Blu-ray Discs aus, nicht aber bei Spielen. Technisch wäre dies zwar möglich, Sony stellt bislang allerdings nicht die nötige Software-Schnittstelle bereit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*