DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Westw. - S2 (UHD)
Sully
Div. 2 (Xbox/Gold)
Palmen im Schn.
Northern Timbre
Tribute... (G.E.)
Everest (3D)
Force Of N. (UHD)
Forza H. 4 (Xbox)
Daddy's Home 2

42,11 Euro

4,98 Euro

9,69 Euro

6,69 Euro

20,25 Euro

11,39 Euro

9,60 Euro

13,48 Euro

22,99 Euro

4,99 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

„Mulan“ ab September bei Disney+, aber nur gegen Aufschlag von 30 Dollar (Update)

„Mulan“ ab September bei Disney+, aber nur gegen Aufschlag von 30 Dollar (Update)

Nachdem Disney die Kinopremiere der Live-Action-Adaption mehrfach verschoben hatte, soll der Film am 4. September in den USA bei Disneys Streamingdienst abrufbar sein – allerdings nur gegen einen ordentlichen Aufschlag.

Wie zuletzt „Artemis Fowl“ wird auch Disneys Neuverfilmung von „Mulan“ wegen der anhaltenden Corona-Krise ihre Premiere nicht (nur) im Kino, sondern (auch) auf Disneys Streamingdienst Disney+ feiern. Das teilte das Unternehmen nun mit. Demnach wird die ursprüngliche für den 27. März fürs Kino angekündigte und danach mehrfach verschobene Live-Action-Adaption in den USA ab 4. September abrufbar sein.

Allerdings gibt es einen großen Unterschied zu „Artemis Fowl“: So wird Mulan nicht in der Disney+-Abogebühr enthalten sein; vielmehr müssen Nutzer rund 30 US-Dollar zusätzlich bezahlen, um den Film anschauen zu können. Damit ist Mulan zugleich der erste Film überhaupt, für den Disney+ eine Zusatzgebühr erhebt. Ob und wann der Film auch über den deutschen Ableger von Disney+ auf diese Weise vermarktet wird, ist aktuell unklar. Artemis Fowl ist seit dem 12. Juni bei Disney+ in den USA abrufbar, hierzulande aber erst ab dem 14. August.

Update: Nach US-Medienberichten hat Disney+ mittlerweile bestätigt, dass Mulan nach Zahlung des Aufpreises von 30 US-Dollar dauerhaft abrufbar sein wird – zumindest, solange der Kunde Abonnent des Dienstes bleibt.

Ebenso muss noch geklärt werden, ob auch Nutzer ohne Disney+-Abo Mulan für 30 Dollar werden abrufen können. Diesen Schluss konnte man laut „The Verge“ aus den Aussagen des CEO Bob Chapek ziehen. Eine Bestätigung dafür steht allerdings noch aus. In Ländern, in denen Disney+ bis zum 4. September noch nicht verfügbar ist, soll der Film weiterhin im Kino anlaufen.

Mit gekennzeichneten Links sind Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält Surround Sound Info eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten. Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten gibt es auf der jeweiligen Webseite.

ANZEIGE
[Amazon]


Disneys Entscheidung folgt auf die Veröffentlichung mehrerer Filme von Universal Pictures, die das Studio seit Mitte März über Videostreamingdienste wie Amazon Video und iTunes zu „Premium-Mietpreisen“ angeboten hatte, nachdem die Streifen wegen Corona nicht oder nur kurz im Kino laufen konnten – darunter „Der Unsichtbare“ und „Trolls World Tour“. Universal hatte dabei Preise von je rund 20 US-Dollar aufgerufen, sodass Disney+ bei Mulan noch einmal deutlich darüber liegt.

Chapek gab ebenfalls bekannt, dass Disney+ ein „unglaublichen Erfolg“ sei. Der im vergangenen November in den USA gestartete Videodienst hatte nach seinem Angaben an diesem Montag bereits 60,5 Millionen Abonnenten. Dennoch steckt der Konzern tief in den roten Zahlen: In den drei Monaten bis Ende Juni fuhr das Unternehmen einen Verlust von 4,7 Milliarden Dollar (rund 4 Milliarden Euro) ein, wie der Konzern am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

© Bild Walt Disney Studios / Disney+. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

2 Comments

  1. Für 30 Dollar können die Ihren Streaming-Rotz behalten!!! Ich bezahl doch nicht das doppelte vom Kino.
    Wenn die Qualität wenigstens auf UHD Niveau wäre …
    Bei so einem Preis will ich mich auch nicht solidarisch zeigen!
    Bei einem Preis im unteren durchschnittlichen Kinoniveau hätte ich darüber nachgedacht, weil Kino ist halt immer noch Kino. Ich, für mich, kann wenigsten sagen, ich hab nen 4k Beamer mit ner ordentlichen Leinwand. Aber 30 Dollar um den Film auf einem z.B. 43Zoll LCD-TV zu schauen, ne auf keinen Fall!!!

    Reply
  2. mulan … 21,99 euronen … ABER (!) … man bekommt für das teure geld nur eine einfache deutsche tonspur:

    E-AC-3 @ 256 kb/s

    mit sehr wenig bitrate und KEIN (!) atmos. -.-

    man sollte das echt boykottieren!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*