DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Gravity (SE)
Zoolander 2
Swiss A.M. (LE)
5. Element (MB)
Jupiter A.. (3D/SB)
Feinde (UHD)
Valerian (UHD)
FH4 (Xbox/UE/DL)
Ich - einf. 3
The Boy
17,27 Euro
4,99 Euro
12,97 Euro
14,97 Euro
42,77 Euro
17,97 Euro
17,97 Euro
49,99 Euro
7,95 Euro
7,97 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Netflix: Bessere Klangqualität bei Dolby Atmos und Dolby Digital Plus

Netflix: Bessere Klangqualität bei Dolby Atmos und Dolby Digital Plus

Der Videostreamingdienst will mit einer Kombination aus einer höheren Bitrate und adaptivem Streaming für besseren Ton bei Filmen, Serien und Dokumentationen sorgen.

Der Videostreaminganbieter Netflix hat über seinen Blog mitgeteilt, seine Videotitel – anscheinend ab sofort – mit einer besseren Tonqualität auszuliefern („High Quality Audio“). (Dank an Jens Sch. für den Hinweis!)

An den Audio-Codecs selbst ändert sich nichts. Nach wie vor liefert Netflix Mehrkanalton in Dolby Digital Plus und 3D-Sound im Format Dolby Atmos (mit Dolby Digital Plus als Kern) aus. (Dolby Atmos ist für Mitglieder mit einem Premium-Abo verfügbar.)

ANZEIGE

Allerdings werden für beide Codecs höhere Datenraten zur Verfügung gestellt. Zudem erfolgt die Übertragung nicht mehr statisch, sondern adaptiv, passt sich also der zur Verfügung stehenden Bandbreite an. Für 5.1 reicht die Datenrate nun von 192 Kbit/s (gut) bis zu 640 Kbit/s (hervorragend/transparent), bei Dolby Atmos von 448 Kbit/s bis zu 768 Kbit/s.

Nicht ganz uninteressant sind in diesem Zusammenhang zwei Anmerkungen seitens Netflix: Zum einen stellt der Dienst fest, dass die Bitrate auch abhängig vom Wiedergabegerät variieren kann. Zum anderen rechnet er nach eigenen Aussagen damit, „dass sich diese Bitraten mit steigender Effizienz unserer Kodierverfahren mit der Zeit weiterentwickeln werden.“

Damit, dass die Tonqualität von Netflix in absehbarer Zeit an die bestmögliche Audioqualität bei Blu-ray Discs und Ultra HD Blu-rays heranreicht, ist aber nicht zu rechnen: Beide Disc-Formate können 5.1 und 3D-Sound auch auf Grundlage verlustfrei arbeitender Kompressionsverfahren (wie Dolby TrueHD) speichern.

Auslöser für den neuen Kurs soll nach Angaben von Netflix Kritik seitens der Macher von „Stranger Things 2“ gewesen sein, die bei einer Testvorführung kritisiert hätten, dass der Ton der Netflix-Fassung in der Anfangssequenz der ersten Episode nicht an das Studiomaster heranreichen würde. Netflix hat zu der neuen Entwicklung sogar einen kleinen Werbeclip veröffentlicht.

Announcing High-Quality Audio at Netflix

Dieses Video ansehen auf YouTube.
*Hinweis: Diese Seite nutzt WP YouTube Lyte, um YouTube-Videos einzubinden. Das Vorschaubild wurde vom YouTube-Server geladen, ohne dass dabei Daten getrackt wurden (es wurden keine Cookies gesetzt). Durch Anklicken des Play-Knopfes, kann und wird YouTube allerdings Informationen über Dich sammeln.   This site uses WP YouTube Lyte to embed YouTube videos. The thumbnails are loaded from YouTube servers, but those are not tracked by YouTube (no cookies are being set). Upon clicking on the play button however, YouTube can and will collect information about you.

© Bild Netflix. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*