DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Annab. 1+2 (SB)
D.K. Tril. (UHD)
Sully (Steelbook)
Dunkle Turm (SB)
Live by Night (SB)
xXx 2 (SB)
F.d.D. (UHD/SB)
Blues Broth. (CE)
TMNT 2 (3D)
P. Dreadful S3
9,97 Euro
34,97 Euro
9,97 Euro
10,97 Euro
9,97 Euro
14,75 Euro
29,23 Euro
74,58 Euro
9,97 Euro
11,97 Euro


Netflix veröffentlicht erste Shows mit Dolby-Vision-Bild

Netflix veröffentlicht erste Shows mit Dolby-Vision-Bild

Der Videostreamingdienst hat nun die ersten beiden Shows mit erhöhtem Kontrastumfang im Dolby-Format im Angebot – einen Kochwettbewerb und eine Standup-Comedy-Show.

Ende Oktober hatte Netflix mit Adam Sandler: 100% Fresh“ erstmals eine Show mit (englischem) 3D-Sound uns Sortiment genommen (siehe Bericht), nun bietet der Videostreamdienst die ersten beiden Shows mit HDR-Bild (High Dynamic Range) im dynamischen Format Dolby Vision an.

In ersten Fall handelt es sich wiederum um einen Standup-Comedy-Show. Auf der Bühne steht diesmal der Südafrikaner Trevor Noah, bekannt als Gastgeber der US-Satire-Sendung „The Daily Show“, mit seinem neuen Programm „Son Of Patricia„. Der Ton liegt nur im englischen Original im Format Dolby Digital Plus 5.1 vor, englische und deutsche Untertitel sind aber verfügbar.

In „Wer zuletzt kocht…“ (englischer Originaltitel „The Final Table“) kämpfen die talentiertesten Köche der Welt in zwölf Teams unter der Führung von jeweils zwei internationalen Spitzenköchen gegeneinander. In den 10 Folgen der ersten Staffel wagen sie sich an die Nationalgerichte aus Mexiko, Spanien, England, Brasilien, Frankreich, Japan, den USA, Indien und Italien heran. Hier ist der Ton in der englischen Originalfassung und in deutscher Synchronfassung vor – jeweils in Dolby Digital Plus 5.1.

ANZEIGE

© Bild Netflix. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , , , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*