DIE ANGEBOTE DES TAGES
Ultra HD Blu-rays und Blu-ray Discs
ANZEIGE
Pets (SB)
Bumblebee (SB)
Iron Man 2 (UHD)
Iron Man 3 (UHD)
C.P. 2077 (Xbox)
Parasite (UHD/SB)
C. Marvel (UHD)
Endgame (UHD)
Infinity War (UHD)
Thor (UHD)

10,89 Euro

25,64 Euro

16,66 Euro

16,66 Euro

29,99 Euro

27,44 Euro

19,99 Euro

17,99 Euro

17,44 Euro

18,23 Euro


ÜBERSICHTSTABELLEN:

Disney+: „Raya und der letzte Drache“ jetzt in 4K/HDR gegen Aufpreis – ohne 3D-Ton (Update)

Disney+: „Raya und der letzte Drache“ jetzt in 4K/HDR gegen Aufpreis – ohne 3D-Ton (Update)

Disney bietet seinen neueste animierten Abenteuerfilm ab dem heutigen Freitag über Disney+ gegen Aufpreis an.

„Ab 4. März im Kino, sofern möglich. Ab 5. März auf Disney+ mit VIP Zugang“ – mit diesem Satz bringt Disney seine Veröffentlichungsstrategie für sein kommendes Animationsabentuer „Raya und der letzte Drache“ auf den Punkt.

„VIP-Zugang“ bedeutet dabei, dass der Film zwar über Disneys Videostramingsdienst Disney+ zum Abruf bereitgestellt wird, allerdings nur gegen einen Aufpreis zur gewöhnlichen Abogebühr verfügbar sein wird – was den Konditionen entspricht, die bei Disney+ bereits für die Realverfilmung von „Mulan“ galten. Im vorliegenden Fall beträgt dieser Aufschlag abermals 21,99 Euro.

Kein Dolby Atmos

Was mich persönlich irritiert: Der Film wird für die knapp 22 Euro in 4K/Dolby Vision geliefert, aber ohne (englischen) Dolby-Atmos-Ton. Das hätte ich bei dem Preis definitiv erwartet.

Update 3. April: Mittlerweile bietet Disney „Raya und der letzte Drache“ auch über Amazon Video und iTunes zum Kauf (Lizenzerwerb) an – ebenfalls für je 21,99 Euro. Allerdings bekommt man dafür bei iTunes im Unterschied zum VIP-Angebot von Disney+ den Film mit englischem Dolby-Atmos-Ton. Ab 2. Juli soll sich der Film bei iTunes und Amazon Video auch mieten lassen. (Vielen Dank an Jens Schiegka für den Hinweis!)

Raya und der letzte Drache (iTunes, 4K/DV/Dolby Atmos (engl.)/Dolby Digital 5.1 (dt.))
Raya und der letzte Drache (Amazon Video, 4K/HDR10/Dolby DD+ 5.1 (dt. und engl.))

Konkret heißt es von Disney+:

Ab 5. März kannst du dir mit dem VIP-Zugang noch vor allen anderen Disney+ Abonnenten Raya und der letzte Drache ansehen. Kunden von Disney+ können sich zum Preis von 21,99 € auf disneyplus.com sowie über die Disney+ App für ausgewählte Plattformen wie Apple, Google und Amazon VIP-Zugang zu Raya und der letzte Drache sichern. Das Angebot für den VIP-Zugang ist bis 4. Mai 2021, 23:59 Uhr PT (5. Mai 2021 08:59 Uhr MEZ) gültig. Sobald du VIP-Zugang zu Raya und der letzte Drache hast, kannst du dir den Film beliebig oft ansehen – und das auf jeder Plattform, auf der Disney+ verfügbar ist. Dein Zugang zu Raya und der letzte Drache bleibt so lange bestehen, wie du ein aktives Disney+ Abo hast. Ab 4. Juni 2021 steht Raya und der letzte Drache auch allen anderen Disney+ Abonnenten ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Bemerkenswert ist, dass Disney diesnmal sofort bekanntgegeben hat, wann der Film über Disney+ ohne Aufpreis abrufbar sein wird.

ANZEIGE
[Amazon]


Plot

„Raya und der letzte Drache“ von den Walt Disney Animation Studios begibt sich in die Fantasiewelt von Kumandra, in der Menschen und Drachen vor langer Zeit harmonisch zusammenlebten. Doch als eine böse Macht das Land bedrohte, opferten sich die Drachen, um die Menschheit zu retten. Jetzt, 500 Jahre später, ist dieselbe böse Macht zurückgekehrt und es ist an einer einsamen Kriegerin, Raya, den legendären letzten Drachen ausfindig zu machen, um das geteilte Land und sein gespaltenes Volk wieder zu einen. Auf ihrer Reise lernt sie jedoch, dass es auf mehr als einen Drachen ankommt, um die Welt zu retten – Vertrauen und Zusammenhalt sind ebenso wichtig. In „“Raya und der letzte Drache““ ist die Stimme von Christina Ann Zalamea als Raya zu hören, einer Kriegerin, deren Verstand so scharf ist wie ihr Schwert. An ihrer Seite: Sisu, die magische, mythische, bescheidene Drachendame. Weitere Figuren sind unter anderem der zehnjährige, clevere Entrepreneur Boun, der furchterregende Riese Tong und das klauende Kleinkind Noi mit seiner Ongi-Bande.
Quelle: Disney+

© 2020 Disney. All Rights Reserved.

Kurzkritik

Ich hatte die Möglichkeit, mir den Film bereits anzuschauen. Alles in allem hat er mir wirklich gut gefallen – wobei ich tatsächlich zunächst überrascht war, dass Disney nach der Neuverfilmung von „Mulan“ auch die nächste Geschichte wieder in einem (Fantasie-)Land mit asiatischem Charakter spielen lässt. Böse Zungen dürften jetzt behaupten, dass das Disneys Strategie belegt, mit allen Mitteln den riesigen asiatischen Markt zu erobern.

Noch etwas hat „Raya und der letzte Drache“ mit Mulan gemeinsam: Wie dort handelt es sich nicht um ein Musical, die Figuren singen also nicht. Wer auf etwas wie „Die Eiskönigin“ hofft, könnte daher enttäuscht sein. Mir persönlich hat der Ansatz durchaus gefallen. Allerdings kann ich die von einigen Rezensenten geäußerte Kritik nachvollziehen, dass etwas viele Figuren vorkommen. Tatsächlich ist der ganze Film sowas wie ein Roadtrip der Heldin, die an jeder Station einen neuen Weggefährten aufgabelt. Insofern muss man Disney hoch anrechnen, dass die ganzen Sidekicks nicht allzu flach daherkommen. Eine gute Alternative wäre aber auch gewesen, die Zahl der Clans (und damit die Stationen der Reise) etwas einzudampfen.

Alles in allem ist „Raya und der letzte Drache“ aber ein durchaus sehenswerter Film mit tollen Bildern und einer schönen Botschaft.

© Bild Disney. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*