DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Gravity (SE)
5. Element (MB)
Minions (SB)
Es (UHD/SB)
Blues Brot.
Conj. 1+2 (SB)
R.E.M.
MI: Rogue N. (SB)
Warcraft
TMNT 2
16,99 Euro
27,54 Euro
5,95 Euro
27,59 Euro
74,58 Euro
34,99 Euro
68,99 Euro
15,97 Euro
5,55 Euro
5,55 Euro


UHD-BD, BD, DVD, SACD und DVD-Audio: Pioneer stellt den Universal Disc Player UDP-LX500 vor

UHD-BD, BD, DVD, SACD und DVD-Audio: Pioneer stellt den Universal Disc Player UDP-LX500 vor

Der UDP-LX500 gibt nicht nur die neuen Ultra HD Blu-rays wieder, sondern geht laut Hersteller auch bei klassischen Audio-Disc-Formaten und analoger Tonausgabe keine Kompromisse ein.

Pioneer hat heute seinen UHD-Blu-ray-Player UDP-LX500 offiziell angekündigt. Das Gerät spielt als Universal Disc Player darüber hinaus eine ganze Reihe weiterer Formate ab.
Hier nun die Pressemitteilung:

Große Formatvielfalt braucht große Erfahrung und Kompetenz

Universalplayer stellen wegen der Vielzahl unterschiedlicher Disc-Spezifikationen besonders große Herausforderungen an ihre Entwickler. Pioneer profitiert an diesem Punkt besonders von seiner jahrzehntelangen Erfahrung und den vielen eigenen Grundlagenentwicklungen auf diesem Gebiet. So ist garantiert, dass jede Audio- oder Videodisc zuverlässig läuft und das Potential der darauf gespeicherten Bild- und Tondaten voll zu Geltung kommt. Dabei ist es ganz egal, ob reine HiRes-Audioformate wie SACD oder DVD-Audio im Laufwerk rotieren oder die enorm hochauflösenden neuen Ultra HD Blu-rays, die Bilder mit der vierfachen Auflösung des bisherigen Full-HD-Videoformats liefern. Natürlich werden dabei auch die Kontrast- und Farbraumerweiterungen Dolby Vision und HDR10 voll unterstützt, die auf kompatiblen Displays strahlend lebensechte Lichtdynamik ermöglichen.

Anmerkung: Damit bleibt offenbar Panasonic vorerst der einzige Anbieter von UHD-Blu-ray-Playern, die neben Dolby Vision auch HDR10+ unterstützen.

ANZEIGE

Unerschütterliche Performance – auch mechanisch

Sensible optische Leseprozesse, hohe Disc-Drehzahlen von bis zu 5000 u/min, extreme Datenraten, leistungsfähige Prozessoren und audiophile Analog-Schaltkreise unter einem Dach – damit das auch bei externen Vibrationen etwa in einem Heimkino zuverlässig funktioniert, hat Pioneer den einzelnen Baugruppen im UDP-LX500 eigene, voneinander getrennte Sektionen zugewiesen. Das schwimmend gelagerte Laufwerk etwa ist komplett gekapselt, die hierzu verwendeten Bleche tragen zur zusätzlichen Versteifung die Pioneer-typische Bienenwabenprägung. Auch die Schublade als potentielles Einfallstor für externe Vibrationen wurde mit einer speziellen Beschichtung mechanisch ruhiggestellt. Das Gehäuse besteht aus extradickem Blech und ruht auf einer mit 3mm starkem Stahlblech versehenen doppellagigen Grundplatte– eine unerschütterliche Basis für höchste Bild- und Tonqualität, die das Gesamtgewicht des Spielers auf imposante 10,3 kg bringt.

Qualitätsoptimierung für audiophile Ansprüche

Ein zusätzlicher reiner Audioplayer ist mit dem Pioneer UDP-LX500 nicht mehr nötig, denn der Universalplayer wird bei Bedarf auf Knopfdruck zum Musikspezialisten. Sein Zweikanal-Audio-Bereich befinden sich auf einer eigenen Platine im rechten Drittel des Spielers, sauber separiert von den Video- und Digitalschaltkreisen, die sich zudem per Direct-Modus bei Nichtnutzung völlig deaktivieren lassen. Soll der Ton in digitaler Form per HDMI zum Receiver übertragen werden, sorgt das “Pioneer Quartz Lock System“ PQLS im Zusammenspiel mit kompatiblen Receiver-Modellen für jitterfreie, also perfekt taktstabile Datenströme und hörbar überlegenen Klang. Die zwei HDMI-Ausgänge des UDP-LX500 erlauben zudem eine separate Ausgabe von Video- und Audiodaten über jeweils eigene HDMI-Leitungen. Weiteres Feintuning wird durch den Zero-Signal-Anschluss möglich, der mit einem normalen Cinchkabel einen Potentialausgleich zwischen Player und Receiver herstellt und die gesamte Signalübertragung damit noch störärmer und stabiler macht.

ANZEIGE

Informativ, intuitiv, komfortabel – mit jeder Disc

Der UDP-LX500 wäre kein echter Pioneer, wenn er nicht den sprichwörtlich hohen Bedienkomfort seiner Vorgänger bieten und diesen an entscheidenden noch steigern würde. Egal was für eine Disc in der Schublade liegt: Der UDP-LX500 lädt sie blitzschnell, analysiert den Inhalt und stellt ihn übersichtlich auf einer On-Screen-Infotafel dar. Die Navigation geht dank der übersichtlichen beleuchteten Fernbedienung auch in abgedunkelten Räumen zielsicher von der Hand. Soll der Pioneer UDP-LX500 im Rahmen der regelmäßigen Weiterentwicklung Fähigkeiten dazulernen, finden diese Firmware-Updates wahlweise über Netzwerk oder USB ohne größeren Aufwand ihren Weg auf den Player. So ist gewährleistet, dass der UDP-LX500 auch zukünftig dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Verfügbarkeit

Der Pioneer UDP-LX500 (999,- Euro) wird ab Oktober 2018 im qualifizierten Fachhandel verfügbar sein.

© Bild Pioneer & Onkyo Europe GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Affiliate-Links sind mit , oder gekennzeichnet. Infos zum Datenschutz findest Du hier.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*