DIE ANGEBOTE DES TAGES
ANZEIGE
Blues Broth. (CE)
Sully (Steelbook)
Transf. 4 (SB)
Star Trek C. (SB)
GoT 5
TMNT 2 (3D)
Ersch. W. (UHD)
Expendable.
Power Rangers
Pitch Perf. Tril.
74,58 Euro
13,67 Euro
14,99 Euro
24,99 Euro
21,90 Euro
12,38 Euro
23,79 Euro
8,49 Euro
8,49 Euro
19,54 Euro


Xbox One: Neues Update soll Probleme mit Dolby Atmos endgültig beseitigen

Xbox One: Neues Update soll Probleme mit Dolby Atmos endgültig beseitigen

Mit der nächsten Version der Systemsoftware der Konsole sollen Aussetzer endlich Geschichte sein.

Microsoft hat in seinem Insider-Blog nun bekanntgegeben, dass mit dem kommenden Update 1804.180316-1900 der Xbox-One-Systemsoftware im Zusammenspiel mit einigen Audio/Video-Receivern bestehende Wiedergabeprobleme mit Dolby-Atmos-Soundtracks beseitigt werden würden.

Aktuell kommt es bei einigen Kombinationen zu Tonaussetzern. Andere AV-Receiver erkennen wiederum unter bestimmten Umständen nicht, dass ihnen die Konsole einen Atmos-Datenstrom liefert.

ANZEIGE

Die Mitteilung kommt prompt zu dem Zeitpunkt, als sich herausgestellt hat, dass beim am heutigen Dienstag erschienen Xbox-One-Spiel „Sea Of Thieves“ der angekündigte Atmos-Ton fehlt.

Ein weiteres Problem ist derzeit noch ungelöst: Die Wiedergabe von Netflix-Filmen ist im gerade für den Betrieb der Konsole an Computermonitoren eingeführten 1440p-Modus (2560 x 1440 Pixel) nicht möglich. Hier ist aber wohl ein Update der App des Streamingdienstes nötig.

© Bild Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.

1 Comment

  1. Freut mich zu lesen! Mein Marantz 6011 bekommt von der X-Box den Atmos-Ton nur bei Apps und Spielen, jedoch nicht bei entsprechenden Tonspuren von UHD-BDs oder BDs. Da bleibts dann bei der Kern-Spur. Der Support konnte mir bisher nicht weiterhelfen. Hoffe das Update hilft bei mir.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*